Freitag, 28. Dezember 2012

# 184 # Rezension zu "Der Traum der Hebamme" von Sabine Ebert - Band 5 der Hebammen-Serie


Sabine Ebert

Der Traum der Hebamme

Erschienen am: 04.10.2011  
Verlag: Knaur Taschenbuch Verlag  
Ausgabeart: Taschenbuch  
Kategorien: Belletristik / Historische Romane

Seiten: 720
Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30
ISBN: 978-3-426-63837-8



Klappentext: Desillusioniert kehrt Marthes Sohn Thomas im Herbst 1191 vom Kreuzzug zurück. Doch auch in der Heimat findet er keinen Frieden, denn dort herrscht der grausame Albrecht über die Mark Meißen. Als dieser seinen Bruder Dietrich, an dessen Seite Thomas im Heiligen Land gekämpft hat, angreift, bleibt beiden keine andere Wahl, als erneut zu den Waffen zu greifen. Die Lage scheint aussichtslos, deshalb muss Dietrich ein Zweckbündnis mit dem Landgrafen von Thüringen eingehen. Dafür fordert dieser die Verlobung Dietrichs mit seiner Tochter. Ein hoher Preis, denn Dietrich liebt seit langem heimlich Marthes Tochter Clara…

Meine Meinung: Graf Dietrich von Weißenfels und sein Ritter Thomas sind die einzigen Überlebenden, die vom gescheiterten Kreuzzug aus dem Heiligen Land zurück gekehrt sind. Doch zum Verschnaufen bleibt ihnen wenig Zeit. Markgraf von Meißen, Dietrichs älterer Bruder Albrecht hat bereits zum feindlichen Übergriff auf Weißenfels gerüstet. In aussichtsloser Lage, denn Dietrich hat fast seine gesamte Gefolgs- und Ritterschaft auf der Reise nach Jerusalem verloren, bittet er den Landgrafen von Thüringen um seine Hilfe. Hermann, der sehr berechnend ist, gewährt sie ihm, jedoch nur unter der Bedingung, die Verlobung mit seiner 8 jährigen Tochter Jutta einzugehen. Schweren Herzens geht Dietrich dieses Zweckbündnis ein, obwohl nach wie vor sein Herz nur für Clara, Marthes Tochter, schlägt.
In letzter Minute erreicht das Heer von Thüringen Weißenfels um in die Schlacht gegen Dietrichs Bruder zu ziehen.
Marthe muss mit ansehen, wie gefühllos ihr ältester Sohn Thomas auf die Gegner einschlägt und dabei feststellen, dass Thomas nicht mehr der Mann war, den sie vor mehr als 2 Jahren verabschiedet hat.

Sabine Ebert hat mit ihrem fünften Band um die Hebamme Marthe, die einst ihr Glück in der Fremde versucht hat zu finden, einem herzzerreißenden Ende gegeben. Während auch im letzten Band wieder die viele Schlachten um Weißenfels, Freiberg aber auch dem Heiligen Land dominieren, wächst die zweite Generation der Freiberger weiter heran. Marthe, inzwischen Mitte 30 und ihr Ehemann Lukas müssen sich erneut vor ihrem Erzfeind Albrecht, dem Markgrafen aus Meißen verstecken. Obwohl Albrecht nach wie vor der Meinung ist, dass die Beiden die letzten Folterungen und Gefangenschaften nicht überlebt haben, fürchtet er noch immer Marthes Fluch.
Doch dem zum Trotz bleiben Albrecht und sein Truchsess Elmar die gefürchtesten Menschen überhaupt. Intrigen und Verrate, aber auch Schändungen an Frauen und Mädchen gehören zu deren Alltagsleben. Diese werden zudem vom Ziehsohn Elmars, Rutger, unterstützt, der es noch immer auf Thomas abgesehen hat.
Und so stehen in Sabine Eberts Roman „Der Traum der Hebamme“ auch eher die Kinder von Marthe und die ihrer Freunde und Feinde im Mittelpunkt.
Thomas, der es nach der Rückkehr aus dem Heiligen Land besonders schwer hat, mit dem Trauma, das er dort erlebt hat, fertig zu werden, sucht noch immer nach seiner Bestimmung und seinem Glück. Clara, Thomas Schwester, scheint es, wenn auch nicht vollendet, gefunden zu haben.
Und so erfährt der Leser, welche Schicksale die Gefährten von Marthe ereilt haben und werden.
Die Autorin präsentiert bis zur letzten Zeile wieder einen spannenden Roman, der seines Gleichen sucht. Fünf Bände von höchster Qualität, die mich bis zum Schluss begeistert haben und die noch lange nachhallen werden.



Die Autorin: Sabine Ebert 

Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren, ist in Berlin aufgewachsen und hat in Rostock Sprach- und Lateinamerikawissenschaften studiert. In ihrer Wahlheimat Freiberg arbeitete sie als Journalistin für Presse, Funk und Fernsehen. Sie schrieb einige Sachbücher zur Freiberger Regionalgeschichte, doch berühmt wurde sie mit ihren historischen Romanen, die alle zu Bestsellern wurden.




  ©Detlev Müller

Reihenfolge der Hebammen-Serie:
Band 1: Das Geheimnis der Hebamme
Band 2: Die Spur der Hebamme
Band 3: Die Entscheidung der Hebamme
Band 4: Der Fluch der Hebamme
Band 5: Der Traum der Hebamme

Quellen:
Cover: Knaur Taschenbuch Verlag
Klappentext: Knaur Taschenbuch Verlag
Autorenporträt: Knaur Taschenbuch Verlag
Foto: ©Detlev Müller

Meine Bewertung:


Kommentare:

  1. Kann dir voll und ganz zustimmen! Schade, dass sie zu Ende sind...andererseits würde es wohl auch nicht mehr viel um Marthe gehen, wie ja shcon im 5. Band mehr über Thomans und Clara geschreiben wurde.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich interessant :)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...