Dienstag, 11. September 2012

# 144 # Rezension zu "Stop Me - Blutige Botschaft" von Brenda Novak


Brenda Novak

Stop Me – Blutige Botschaft

Erschienen am: 11.04.2011
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Ausgabeart: Taschenbuch
Kategorien: Belletristik / Krimi & Thriller
Seiten: 464
Preis € (D) 8,95 | € (A) 9,20 | SFR 13,50
ISBN: 978-3-89941-828-6

Klappentext: "Stopp mich" steht auf dem blutverschmierten Zettel, den Profilerin Jasmine Stratford von einem Unbekannten erhält - zusammen mit dem Armband ihrer entführten Schwester. Die Spur führt nach New Orleans, wo Jasmine auf einen nahezu identischen Entführungsfall stößt. Doch der Täter ist längst tot. Oder etwa nicht? Denn seit der blutigen Botschaft spricht alles dafür, dass der falsche Mann sterben musste. Der perverse Kidnapper aber lebt - und hat bereits sein nächstes Opfer im Visier ...

Meine Meinung: Jasmins Schwester Kimberly wurde vor mehr als 16 Jahren am helllichten Tag beinahe vor ihren Augen aus dem Elterhaus entführt. Jetzt wird sie von dem tragischen Ereignis, welches ihr bisheriges Leben bestimmte, wieder eingeholt. Ein Päckchen, das an Jasmin gerichtet ist, holt sie zurück in das Jahr, in dem ihre Schwester für immer verschwand. Der Auslöser – Kimberlys Armband. Doch das ist nicht das Einzige. Die blutige Botschaft – Stop me – veranlasste sie, weiter zu handeln.
Ein beinahe identischer Entführungsfall vor 4 Jahren, führt sie zurück in die hurrikangeplagte Stadt New Orleans. Doch das damals entführte Mädchen wurde nur noch tot aufgefunden. Sie sucht die Nähe des Vaters und verbringt mit ihm eine Menge Zeit, nicht nur der beiden Mädchen wegen.

„Stop me – Blutige Botschaft“ ist der zweite Band um das sympathische Damentrio von „The Last Stand“. In jedem der einzelnen Folgen hat sich die Autorin intensiv einem Mitglied der Organisation gewidmet. In Stop me – Blutige Leidenschaft lernt man Jasmin Stratford und ihr Schicksal näher kennen, das sie einst zu „The Last Stand“ führte.

Die Folgen der „Last Stand“ Reihe habe ich zwar nicht in der richtigen Reihenfolge gelesen, aber ich muss zugeben, dass dieser Band der Schwächste der drei Folgen ist. Leider fiel es mir auch wahnsinnig schwer, mich in den Inhalt einzulesen. Irgendwie kam dieses Mal nicht die richtige Spannung auf, sodass ich das Buch oftmals weg lesen musste. Vielleicht lag es auch daran, dass ich mir mehr unter einem Thriller vorgestellt habe, denn für mich haben schon beinahe die Liebesszenen überwogen.

Jasmins Drang nach über 16 Jahren unbedingt das Verschwinden der Schwester aufzuklären, ist zwar verständlich, aber warum erst nach so langer Zeit. War das Armband der Auslöser? Bei ihren Recherchen zieht sie immer wieder Vergleiche mit dem Verschwinden der Tochter von Romain Fornier und muss feststellen, dass es zu viele Gemeinsamkeiten gibt. Doch auch das hindert Jasmin nicht, sich sogar absichtlich in Gefahr zu bringen.

Ihre Figuren hat Brenda Novak wieder sehr gut dargestellt, sodass man eine gute bildliche Vorstellung von ihnen erlangt. Die Charakterzüge, die sie ihren Protagonisten verpasst hat, wirken authentisch, sind treffend und lassen die entsprechenden Emotionen zu. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und mitreißend, auch wenn ich mich mit dieser Folge etwas schwer getan habe, das Buch durchweg zu lesen. Aber im Großen und Ganzen hat mich Brenda Novak mit „Stop me – Blutige Botschaft“ wieder gut unterhalten.

Reihenfolge:

Band 1: Trust Me – Blutige Grauen
Band 2: Stop Me – Blutige Botschaft
Band 3: Watch me – Blutige Spur

Die Autorin: Brenda Novak
Mit ihren atemberaubenden Thrillern und den historischen Liebesromanen eroberte Brenda Novak auf Anhieb die Herzen ihrer Leserinnen. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem fünf Kindern lebt die Autorin in Sacramento, Kalifornien. Neben dem Schreiben engagiert sie sich in zahlreichen sozialen Projekten, u. a. dem Kampf gegen Diabetes, an der auch Brendas jüngster Sohn leidet.

Meine Bewertung:



Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    ich kenne nur Band 1 und der war ganz gut, aber nach deiner Rezension werde ich die Serie wohl ad acta legen.

    Büchersüchtige Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      Band 3 fand ich allerdings wieder gut. Es ist nur der mittlere Band, der meiner Meinung nach schwächelte. Aber vielleicht empfindest du es ja ganz anders.
      L.G.
      Sabine

      Löschen
    2. Gut, dann werde ich die beiden Bände im Auge behalten, aber vorher werden noch andere Buchwünsche erfüllt. :)

      LG
      Sabine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...