Dienstag, 28. August 2012

# 137 # Rezension zu "Schneewittchen muss sterben" von Nele Neuhaus - Band 4 der Bodenstein-Kirchhoff-Reihe


Nele Neuhaus

Schneewittchen muss sterben

Erschienen am: 11.06.2010
Verlag: List
Ausgabeart: Taschenbuch
Kategorien: Belletristik / Krimi & Thriller
Seiten: 537
Preis € (D) 9,95 | € (A) 10,30 | SFR 14,90
ISBN: 978-3-548-60982-1

Zur Leseprobe      Bei Amazon kaufen

Klappentext: Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd…

Meine Meinung: 10 Jahre hat der gut aussehende und intelligente Tobias Sartorius eine Haftstrafe abgesessen, für einen Doppelmord an zwei Mädchen, bei dem er sich nach wie vor nicht sicher ist, ob er wirklich der Mörder der Mädchen war. Und nun kehrt der inzwischen 30 Jährige in seinen Heimatort Altenhain in der Nähe von Frankfurt zurück. Während der ganzen Zeit hatten nur seine Eltern sowie seine beste Freundin Nadja ihm beigestanden, die inzwischen eine berühmte Schauspielerin geworden ist. Dennoch hat sich Tobias auf seine Rückkehr nach Altenhain gefreut. Schnell musste er aber feststellen, dass nichts mehr so war, wie er es in Erinnerung hatte. Seine Eltern sind geschieden, die Mutter ist ausgezogen, die einst gut besuchte Gaststätte der Eltern ist geschlossen, Hof und Haus total verwahrlost. Nur wenige Stunden nach Tobis Rückkehr muss er erkennen, dass das ganze Dorf gegen ihn aufgebracht ist, der Hass sprüht ihm nur so entgegen.
Zeitgleich werden auf einem stillgelegten US-Flugplatz die sterblichen Überreste eines jungen Mädchens gefunden, das ergab die schnell angesetzte Obduktion.
Die Ermittlungen der Kommissare Bodenstein und Kirchhoff führen sie in das Jahr 1997 zurück, als die Mädchenmorde passierten. Pia Kirchhoff befasst sich ausgiebig mit den alten Akten und Protokollen und stellt schnell fest, dass es Ungereimtheiten gibt. Doch bevor sie richtig reagieren kann, verschwindet wieder ein junges Mädchen und das wird natürlich Tobias angelastet.

"Schneewittchen muss sterben" ist inzwischen der vierte Band der Erfolgsautorin Nele Neuhaus mit dem sympathisches Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. Nele Neuhaus schreibt flüssig und fesselnd und zieht ihren Leser völlig in den Bann. Der vierte Fall der Kommissare beginnt mit der allmählichen Einführung der Protagonisten und Schauplätze und steigert sich spannungsmäßig von Seite zu Seite. Das Werk ist nur so gespickt von Ereignissen, es gibt nicht einen Teil, bei dem man glaubt ermüden zu müssen. Jede einzelne Seite ist so ereignisreich erzählt, dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen möchte.
Die Geschichte dreht sich u.a. um die intregante Dorfgemeinschaft von Altenhain, bei denen ein Großteil der Dorfbewohner mit dem Verschwinden der damals 17 jährigen Mädchen Laura und Stefanie zu tun haben. Bodenstein und Kirchhoff stoßen bei ihren Ermittlungen immer wieder auf Hindernisse, alle Dorfbewohner blocken und mauern. Nur allmählich kommen die Ermittler hinter die Geheimnisse der Dorfbewohner.
Die 17 jährige Amelie, die seit ein paar Monaten bei ihrem Vater und seiner neuen Frau in Altenhain lebt, ist fasziniert von Tobias und versucht auf eigene Regie hinter die Geschehnisse vor 11 Jahren zu kommen und das mit fatalen Folgen.
Nele Neuhaus hat ihren Krimi auf mehreren Handlungssträngen aufgebaut und löst diese ganz allmählich auf ohne dass Spannung aus dem Plot genommen wird. Selbst als alle Verbrechen aufgelöst sind, startet die Autorin noch mal durch und fasziniert mit weiteren Geschehnissen.
Neben den aufregenden Ereignissen um die Dorfgemeinschaft kommt auch das Privatleben der Kommissare und ihrer Kollegen nicht zu kurz. Viel Neues verbunden mit einigen Veränderungen im Leben von Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff erfährt der Leser und lässt auf Kommendes hoffen.

Fazit: Ein durchweg ereignisreicher, temporeicher, spannender und fesselnder Kriminalroman, der unbedingt gelesen werden muss!

Die Autorin: Nele Neuhaus
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Ihre Romane wurden bisher in 17 Ländern verkauft.




Meine Bewertung:

Kommentare:

  1. Das steht auch noch in meinem Regal und will gelesen werden. :-)

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch bei der Welttag des Buches Aktion bekommen und fand es auch ganz große Klasse. Hab danach Tiefe Wunden gelesen, fand es aber nicht ganz so gut wie Schneewittchen muss sterben.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...