Mittwoch, 7. Dezember 2011

Antoinette van Heughten - Mutterliebst

Antoinette van Heughten 
Mutterliebst

ISBN 978-3-89941-939-9
8,99 EUR [D]

Mira-Taschenbuch-Verlag

Leseprobe  


Bei Amazon kaufen


Klappentext: Ist ihr Sohn wirklich ein Mörder? Die erfolgreiche Rechtsanwältin Danielle Parkman kann das einfach nicht glauben. Sicher, das Verhalten ihres autistischen Sohnes Max war im Laufe der Jahre immer schlimmer geworden. Deswegen hatte sie sich in ihrer Verzweiflung ja auch an die renommierte Maitland-Klinik in Des Moines gewandt. Deren Diagnose lautete: Ihr Sohn ist tief gestört und gefährlich. Nun liegt Max bewusstlos und blutend neben einem Patienten, der brutal erstochen wurde. Alles deutet darauf hin, dass er die Tat begangen hat. Alles außer diesem Gefühl in Danielles Herzen. Gefangen zwischen Zweifeln und Angst versucht sie, die Unschuld ihres Sohnes zu beweisen. Was sie dabei entdeckt, lässt sie allerdings an ihrer eigenen geistigen Gesundheit zweifeln.

Meine Meinung: Was für ein Thriller - einer der wirklich unter die Haut geht. Antoinette van Heughten hat es geschafft, dass ich teilweise mit angehaltenem Atem gelesen habe. Spannend und fesselnd präsentiert sie ihren Debütroman „Mutterliebst“. Mit viel Gefühl stimmt sie den Leser auf die Handlung mit dem autistischen und psychisch gestörten 16-jährigen Max und seiner Mutter Danille ein und baut so ganz allmählich den Spannungsbogen auf, der bis zum Finale und Auflösung des Falls auf hohem Niveau bleibt. Max, dem der Mord an einem Patienten vorgeworfen wird, der ebenfalls psychische Störungen aufweist, wird unter strenger Sicherungsverwahrung mit Medikamenten behandelt, die ihm das Leben in der Klinik zur Hölle werden lassen. Danielle versucht unterdessen auf jede mögliche Art und Weise ihrem Sohn zu helfen, was teilweise zu fatalen Folgen führen wird.
Antoinette van Heughten, eine ehemalige Anwältin, die nicht nur in den USA, sondern auch schon in Deutschland und Skandinavien praktiziert hat, lässt in ihrem Justizthriller den Leser tiefen Einblick in das Rechtssystem der Staaten gewähren. Obwohl nicht nur eine Fülle von juristischen sondern auch medizinischen Begriffen und Informationen erörtert werden, schwächt die Handlung zu keinem Zeitpunkt ab. Immer wieder wird man mit neuen Ausführungen konfrontiert, die einen erschaudern lassen. Die Aufklärung des Mordes sowie die Beweisfindung sind von vielen Überraschungen begleitet und für weniger hartgesottene Leser bestimmt nicht einfach zu verkraften.
Die Autorin hat ihre Figuren sehr glaubwürdig dargestellt. In jeden Einzelnen konnte ich mich ohne Mühen hinein versetzen. Selbst die kleine Liebesgeschichte, die abrupt endet, ist ergreifend und qualvoll.

Fazit: Ein bewegender und emotional geladener Thriller, der Lust auf mehr macht.

Meine Bewertung:
Seitenanzahl: 348


An dieser Stelle möchte ich mich beim
Mira-Taschenbuch-Verlag 


für die Bereitstellung des einzigartigen 
Rezensionsexemplares bedanken.

Kommentare:

  1. Hey, toll, dass du auch wieder dabei bist. Ich hab dich direkt mit eingetragen. :-)

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich gut an ist gleich mal auf meine Wunschliste gelandet.Denke das ist was für mich.

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...