Sonntag, 12. Juni 2011

Sebastian Fitzek - der Seelenbrecher


Meine persönliche Rezension:

Ein Professor lädt seine Studenten zu einem ungewöhnlichen Experiment ein, denen viele folgen, aber nur zwei bereit sind es wirklich zu wagen. Ihnen wird eine Patientenakte vorgelegt, in die sie sich genauestens hinein versetzen sollen um so auf des Rätsels Lösung zu kommen. Ob und wie es ihnen gelingt, erzählt diese spannende Story.

Wie immer lässt mich Sebastian Fitzek nach Ende des Buches mit offenen Fragen zurück. Und wie immer grübel ich lange danach um deren Antworten. Der Autor hat wieder einen wahnsinns Psychothriller hingelegt, der sich fliesend und in einem Ritt lesen lässt. Von mir erhält er das Prädikat: "auf alle Fälle lesenswert".

Meine Bewertung:
 Seitenanzahl: 351

Kommentare:

  1. Der steht auch noch auf meiner Leseliste. Habe gerade Splitter von ihm gelesen.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Klar darfst du ihn verlinken :)
    Gegen 0815-Literatur spricht doch nix ;) Lese ich auch oft. Kann man halt am Besten abschalten mit ;)
    Deinen Blog werde ich gleich mal abonnieren.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Seelenbrecher war mein erster Fitzek und hat mich dazu getrieben, nach und nach auch die anderen zu verschlingen =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...