Montag, 9. Juni 2014

# 2 # Sven Koch: Totenmond

Sven Koch
Totenmond

Erschienen am: 01.11.2013
Verlag: Knaur Taschenbuch Verlag
Ausgabeart: Taschenbuch
Kategorien: Belletristik / Krimi & Thriller
Seiten: 400
Preis € (D) 8,99 | €
ISBN: 978-3-426-50856-5

Zur Leseprobe          Bei Amazon kaufen

Klappentext: Ein Serienmörder spielt ein perfides Spiel mit Polizeipsychologin Alexandra von Stietencron und sendet ihr Songtexte als Hinweise auf seine Morde. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Dann gerät die Tochter von Alex’ neuem Freund plötzlich in die Fänge der Bestie – und der Killer stellt Alex vor die Wahl: Ihr Leben – oder das des Mädchens.

Meine Meinung: Noch immer muss sich Dr. Alexandra von Stietencron auf´s Neue beweisen, obwohl sie maßgeblich an der Aufklärung der Fälle des Purpurdrachen und der brennenden Hexen beteiligt war. Ein Dorn im Auge scheint Alex auch der neuen Vorgesetzten zu sein, die durch ihre angriffslustige und hinterhältige Art Alex mehr oder weniger an der Aufgabe ihrer Tätigkeit als Fallanalytikerin zwingen will. Doch Alex weiß was sie will und kniet sich erst recht in den neuen Fall hinein. Die Tote, die in der abgelegenen Industriebrache gefunden worden ist, war gerade einmal 21 Jahre alt und von ihrem Peiniger auf übelste Art und Weise misshandelt und gefoltert worden. Schnell stellt sich heraus, dass es bereits vor einiger Zeit einen ungelösten Mordfall gab, der genau die gleiche Handschrift trägt.
Während Alex mit den Ermittlungen zu den beiden Mordfällen beschäftigt ist, stellt sie fest, dass es noch einen weiteren Mord gegeben haben muss, aber auch, dass ein Neuer bereits vorbereitet wird und ihr die Zeit davon rennt.

Mit seiner dritten Krimifolge um die Fallanalytikerin Dr. Alexandra von Stietencron zeigt Sven Koch einmal mehr, dass er seine Leserschaft mit einem neuen Fall begeistern kann. Inzwischen hat sich Alex auch in ihrem neuen zu Hause in Lemfeld eingelebt und glaubt in ihrem Team angekommen zu sein. Kleine Rückschläge nimmt sie gelassen hin, allerdings bereitet ihr die neue Vorgesetzte Probleme.
Veronika Martens, die neue Dezernatsleiterin, scheint nicht nur mit Alex Katz und Maus spielen zu wollen, sondern mit dem gesamten Team. Eine massive Vertrauensstörung zwischen ihr, den mitgebrachten Kollegen vom LKA Düsseldorf und der Lemfelder Polizeibehörde beherrschen anfangs die Ermittlungen. Während Martens glaubt die Ermittlungen zweigleisig fahren zu können ohne die Lemfelder Kollegen mit einzubeziehen, zieht Alex an einem ganz anderen Strang. Denn sie ist der Meinung, dass Mertens Ermittlungen in die falsche Richtung führen und geht andere, eigenmächtige Wege.

Sven Koch hat es auch wieder in seinem neuesten Werk um die Lemfelder Polizeibehörde geschafft, verschiedene Fährten zu legen. So manche Figuren kommen hier ins Spiel, in denen man den Verdächtigen vermutet. Das Thema, das er hier verarbeitet hat, ist gut recherchiert und man bekommt als Leser ausgezeichnete Hintergrundinformationen. Der Plot wirkt dadurch lebendig und authentisch. Mit seinen Einblicken in die Privatsphäre von Alex erhält die Handlung noch mehr Tiefe, auch wenn sie zeitweise zu langatmig wurde und eher in die Richtung eines Liebesromanes abzudriften schien.
Inzwischen ist mir auch Alex nicht mehr ganz so unsympathisch, wie noch zu Beginn der Serie. Ihre bisherige aufgesetzte, zickige und mitunter selbstverliebte Art hat sich doch in einen reiferen Charakter verwandelt.
Mit seinem dritten Fall um die Fallanalytikerin Dr. Alexandra von Stietencron „Totenmond“ hat mich Sven Koch wieder in seine Fänge ziehen können. Der Krimi lässt sich leicht und flüssig lesen und ist auf jedem Fall empfehlenswert.

Der Autor: Sven Koch
Sven Koch, geboren 1969, arbeitet als Redakteur bei einer Tageszeitung. Auch als Fotograf und Rockmusiker hat er sich einen Namen gemacht. Sven Koch lebt mit seiner Familie in Detmold.

Meine Bewertung:



Quellen:
Klappentext: Knaur Taschenbuch Verlag
Cover: Knaur Taschenbuch Verlag
Autorenporträt: Knaur Taschenbuch Verlag
Foto: © Bernhard Preuß

Weitere Bücher, die ich bereits von Sven Koch gelesen und bewertet habe:

Kommentare:

  1. Das heute schon eine Rezi kommt hätte ich ja nicht gedacht! Dein Lesetempo scheint nicht nachgelassen zu haben! Ich habe hier noch Sven kochs Buch "Brennen muss die Hexe" auf meinen SuB und sollte die Bücher wohl lieber der Reihe nach lesen....oder?
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich ganz beruhigt auf´s Wetter schieben. Diese tropischen Temperaturen sind definitiv nichts für mich. Da hieß es nur still halten und so wenig wie möglich bewegen. Und das geht am besten mit einem Buch in der Hand.

      Serien würde ich, wenn es möglich ist, sowieso nur der Reihenfolge entsprechend lesen. Sven Koch hat sich hier von Band zu Band gesteigert; ich glaube du würdest dich ärgern, wenn du erst das Neueste liest und dann die anderen beiden Folgen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...