Freitag, 10. Mai 2013

# 16 # Neues im Bücherregal

Zwei neue spannende Bücher sind bei mir eingeflogen und ein Jugendbuch. Außerdem wollte ich mein Repertoire an Historischen Büchern aufstocken. Da habe ich ja eine Menge Nachholebedarf.


(71) Klappentext: Im Dün, unterhalb von Burg Scharfenstein, wird ein totes Mädchen gefunden. In ihrem aufreizenden Kleid wirkt die Tote im Eichsfeld völlig fehl am Platz. Die Spuren führen dann schließlich auch ins Erfurter Rotlichtmilieu. Während der Ermittlungen überschlagen sich die Ereignisse. Frank Rothe muss erkennen, dass seine Tochter Jessica in den Fall verwickelt ist. Nun gilt es zu entscheiden, ob er als Vater handeln soll und die Ermittlungen bremst oder als Polizist. Sven Krämer, seine hitziger Freund und Kollege in Erfurt, will mit dem Kopf durch die Wand, aber Rothe findet von unerwarteter Seite Unterstützung. - Nach "Tod im 'Eichsfeld" (Sutton Verlag), das den Thüringer Krimipreis gewann, setzt sich die Frank-Rothe-Reihe mit dem 2. Band "Loverboy" fort.

(72) Klappentext: Ein altes Haus soll abgerissen werden. Da entdecken die Arbeiter etwas Grauenhaftes im Keller: einen Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Kommissar Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als dreißig Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück.


(73) Klappentext: Anno 1415: Hätte der Medicus eine Frau sein dürfen?
Sie ist Ärztin, sie ist Jüdin, und sie ist auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann: Sara hat viele Geheimnisse, die sie vor den Gauklern verbirgt, mit denen sie 1415 den Rhein entlang zieht. Auch der junge Ritter Ezzo schweigt über den Auftrag der ungarischen Königin, der ihn zu den Gauklern geführt hat. Und der irische Mönch Ciaran bewahrt in seiner Harfe das Vermächtnis des Ketzers John Wyclif, das die Kirche unbedingt vernichten will.
Alle drei geraten auf dem Konzil von Konstanz in Machtintrigen, die sie in große Gefahr stürzen. Denn sie hüten ein Geheimnis, das die Welt von Kaiser und Papst erschüttern kann.


(74) Klappentext: Eine Liebe in unserer Zeit zwischen Michaela und Adrian und eine (verbotene) Liebe im Mittelalter zwischen der 14-jährigen Johanna und dem Spielmann Laurenz. Spannend, amüsant, authentisch wird erzählt, wie Michaela versucht, den richtigen Jungen für ihr erstes Mal zu finden. Parallel dazu die Geschichte eines verliebten Mädchens im Mittelalter mit all den Einschränkungen der damaligen Zeit.
 


 

Kommentare:

  1. "Loverboy" liegt auch schon auf meiner Leseliste. Bin schon neugierig, wie Du den neuen Thriller von Tania Carver findest. Der Letzte konnte mich nicht ganz so überzeugen.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Die silberne Burg ist ein tolles Buch!!!! Hat mir sehr gut gefallen! Auf den neuen Thriller von Tania Carver bin ich auch shcon total gesapnnt!!! Ihr erster Thriller hat mir allerdings besser als der Zweite gefallen. Mal sehen, wie das dritte Buch wird!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...