Montag, 11. März 2013

# 8 # Neues im Bücherregal

Es sind wieder einige spannende und historische Werke in mein Bücherregal eingezogen, darunter auch zwei Rezensionsexemplare. Besonders freue ich mich auf Elisabeth Herrmanns Schattengrund und Oliver Pötzsch seinem 3. Teil der Saga um die Henkerstochter Magdalena Kuisl.

(37) Klappentext: Eigentlich sollte der 12. November ein fröhlicher Tag für Kriminalkommissar Robert Marthaler werden, denn nach drei Jahren kehrtsoll Tereza aus Madrid nach Frankfurt zurück.kehren. Am Nachmittag will er sie am Flughafen abholen. Aber gleich morgens wird er an einen Tatort gerufen. Eine junge Frau ist ermordet worden. Der Anblick ihrer Leiche macht es offensichtlich: auf dem Weg zum Tod ist sie durch ein Martyrium gegangen. Marthaler und seine Kollegen sind fassungslos. Und sie ahnen, hier kommen sie mit der üblichen Ermittlungsroutine nicht weiter. Weil das nagelneue Polizeipräsidium in der Adickesallee gerade unter Wasser steht, zieht Marthalers verzieht sich das Team um Marthaler in ein altes Bürgerhaus um.eine Altbauvilla ein paar Straßen weiter. Zwischen Umzugskisten und fluchenden Möbelpackern müssen sie einen der schwierigsten Fälle der Frankfurter Kriminalgeschichte aufklären. 

(38) Klappentext: Es sollte eine ganze normale Reise zur Hochzeit ihrer Freundin Pauline werden, doch stattdessen wird Jeanette schon kurz nach ihrer Ankunft in Norddeich in einen Mordfall verstrickt. Wer ist der Tote ohne Kopf, den Wurzel, Hund eines Urlaubers, im Watt findet? Und was hat es mit diesem geheimnisvollen ‚Tok‘ in der verfallenen Deichvilla auf sich? Geht dort wirklich der Geist eines kleinen Mädchens um, oder handelt es sich nur um einen Aberglauben der Einheimischen? Was weiß Onno Henken über die Vorgänge in der Deichvilla und warum will sein Vater, der Industrielle Tillmann Henken, sie unter allen Umständen kaufen? Mit ‚Friesentod‘ ist der Schriftstellerin Edna Schuchardt ein spannender Kriminalroman gelungen, der an die Tradition von ‚Friesenfeuer‘ anknüpft.

(39) KlappentextDer Schongauer Henker Jakob Kuisl ist in eine Falle getappt: Bei einem Besuch in Regensburg findet er seine Schwester und den Schwager tot in der Badestube.
Die Stadtwache verhaftet ihn als Verdächtigen und wirft ihn in den Kerker. Nun drohen ihm, dem Henker, selbst Folter und Hinrichtung. Fieberhaft suchen seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon Fronwieser nach dem wahren Täter und stoßen dabei auf ein Komplott, bei dem die Zukunft des Kaiserreichs auf dem Spiel steht. 



(40) Klappentext: In der Nacht von Allerseelen beobachtet der Totengräber ein dunkles Ritual. Am Morgen findet er im Beinhaus die Leiche einer jungen Frau. Der Verdacht fällt auf ihn, er soll gehenkt werden. Nur seine Tochter Katharina ist von seiner Unschuld überzeugt. Sie sucht den wahren Mörder und gerät dabei immer tiefer in den Sog einer Bruderschaft, die Meister Tod verehrt ... 




(41) Klappentext: Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein.




(42) Klappentext: Schattengrund. Als die 17-jährige Nicola das Haus ihrer verstorbenen Tante erbt, ahnt sie nicht, wie bedeutsam dieser Name für sie wird. Es ist ein einsames Haus in einem abgelegenen Dorf, in dem sie als Kind oft zu Gast war. Ein Haus, in dem die Vergangenheit schlummert. Und ein Haus, das Nicos Eltern auf keinen Fall annehmen wollen. Als die Eltern das Erbe stellvertretend für ihre Tochter ausschlagen, reißt Nico heimlich aus, um Schattengrund wiederzufinden. Und kaum hat sie die Schwelle übertreten, da scheint eine lange verdrängte Wahrheit nach ihr zu greifen. Wie konnte sie das alles bloß vergessen? Die knarrenden Treppen, den staubigen Dachboden – und das Mädchen, mit dem sie hier immer gespielt hat? Fili, ihre allerbeste Freundin. Ihre Seelenschwester. Ihre tote Freundin. Ein grauenhaftes Verbrechen hat die Mädchen damals auseinander gerissen. Aber Nico kann ihren eigenen Erinnerungen nicht trauen. Und der Täter von damals ist noch immer im Dorf.

Kommentare:

  1. Tolle neue Bücher!!!!! "Das Geheimnis der toten Magd" sagt mir noch gar nichts, hört sich aber super an! Und was für ein Cover bei "Friesentod"!!!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Totenmagd ist der Vorgänger der "Hurenkönigin" mit Ursul Zimmer. Ja und der Friesentod sieht schon ein bisschen mystisch aus, oder?
      L.G.
      Sabine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...