Donnerstag, 14. März 2013

# 38 # Janet Clark: Ich sehe dich


Janet Clark
Ich sehe dich

Erschienen am: 11.04.2011
Verlag: Heyne
Ausgabeart: Taschenbuch
Kategorien: Belletristik/Krimi/Thriller
Seiten: 432
Preis: € 8,99
ISBN: 978-3-453-43592-6

Klappentext: Grausame Morde erschüttern München. Die Opfer: Männer, die ihre Frauen terrorisiert und gequält haben. Als Saras Schwester unter Mordverdacht gerät, beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf mit der Zeit. Kann Sara die Unschuld ihrer Schwester beweisen, bevor der Täter seinen teuflischen Plan vollendet? Und welche Rolle spielt die Selbsthilfegruppe Frauenwehr und deren geheimnisvolle Leiterin Valeska? Zu spät bemerkt Sara, dass auch sie längst ins Visier des Mörders geraten ist…

Meine Meinung: Nachdem ich das Buch „Rachekind“ von der Autorin Janet Clark gelesen habe und sie mich von ihrem spannenden und fesselnden Schreibstil begeistern und überzeugen konnte, musste ich unbedingt auch ihren Debütroman „Ich sehe dich“, der eben so beigeisterungsfähig schien, lesen. Doch leider konnte sich meine Euphorie aus dem letzten Roman nicht auf diesen übertragen.
Von Beginn an hatte ich das Gefühl, nicht in die Geschichte einsteigen zu können. Da für Meindafürhalten auch der Spannungsbogen völlig fehlte, empfand ich das Buch auch als wenig unterhaltsam. Vielleicht lag es auch daran, dass ich meine Erwartungshaltung viel zu hoch geschraubt hatte.
Bedauerlicherweise konnten mich Janet Clarks Protagonisten auch überhaupt nicht überzeugen. Sie erschienen mir viel zu farblos und kaum charakterfest. Unterschiede gab es so gut wie keine. Die Geschwister Sara und Christine überzeugten mich dabei am allerwenigsten. Auch das Auftreten des Anwalts Michael Seitz fand ich sehr seltsam.
Eigentlich war die Handlung von Beginn an vorhersehbar gewesen. Deshalb dümpelte für mich die Handlung auch so dahin ohne dass ich sie richtig in mich verinnerlichen konnte.
Ich bin froh, dass ich das „Rachekind“ vor diesem Thriller gelesen habe und mich die Schriftstellerin von ihren Qualitäten überzeugen konnte, sodass ich auf jeden Fall kommende Werke auch von ihr lesen werde.

Die Autorin:  Janet Clark
Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin, und Marketingleiterin in Belgien, England und Deutschland. Neben Beruf und Familie beschäftigte sie sich intensiv mit dem Schreiben, bevor sie sich an ihren ersten Roman wagte. Nach ihrem Debüt „Ich sehe dich“ und dem erfolgreichen Jugendthriller „Schweig still, süßer Mund“ ist „Rachekind“ ihr dritter Roman, in Kürze gefolgt von dem zweiten Jugendthriller „Sei lieb und büße“. Heute arbeitet Janet Clark hauptberuflich als Autorin und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in ihrer Geburtsstadt München.


Meine Bewertung:

Quellen:
Cover: Heyne Verlag
Klappentext: Heyne Verlag
Autorenporträt: Heyne Verlag
Foto: © privat Janet Clark

Kommentare:

  1. Oh das steht auch auf meiner Wunschliste,dann wird es bestimmt erstmal wieder weiter nach unten Rutschen bis ich es mir überlegt habe ob ich es doch lesen möchte.

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      ich wollte das Buch nicht schlecht reden. jeder empfindet beim Lesen etwas anderes. Vielleicht gefällt es dir viel besser als mir. Von vielen Lesern gab es ja Höchstbewertungen. Würde mich wirklich interessieren, wie es dir gefällt. Also nicht so weit weg legen (*grins*).
      L.G.
      Sabine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...